Portal der Piraten Partei Tirol

Robinson im Zornröschenschlaf

Robinson ist ein gebeutelter Mann. Fast könnte man eine Spur Mitleid für ihn empfinden.
Sein Floß ist abgebrannt, gestrandet auf der sturmumtosten Insel „Gemeinderat“, mußte er nicht nur den Starttermin für seine neue Onlineplattform vertagen, sondern auch noch den Termin für seine Freibier-Party…als, ob das noch nicht schlimm genug wäre.
Das Schicksal spielt ihm übel mit, ganz stumm ist er geworden, der Robinson…naja, wem hätte man schon viel zu erzählen, wenn man einsam und verlassen auf „Gemein(d)erat“ gestrandet festhängt? Dabei ist Robinson doch eigentlich gar nicht wirklich zum Gemeinrat geschaffen, weil das ist alles schon ganz schön viel für ihn…deshalb ist er auch in keinem Ausschuß gelistet.

Sein letzter Eintrag auf seiner Facebookgruppe verheißt am 16.Juni 2012 nur mehr

Anhang nicht verfügbar. This attachment may have been removed or the person who shared it may not have permission to share it with you.“

und das, obwohl er von Freitag euphorisch mit rock ´n´roll mon capitain!!!“ kommentiert wurde.

Das schlimmste allerdings ist: Robinson ist die Tinte ausgegangen!
Jetzt kann er keine Flaschenpost mehr versenden, die irgendwann möglicherweise seine Rettung von dieser leidseligen Insel bedeutet hätte.
„Bis Redaktionsschluss ist leider kein Beitrag eingelangt“ titelt die Ausgabe 7/2012 des Stadtmagazins Inns´bruck informiert in der Rubrik, in welcher alle Fraktionen ihren Kommentar zur Stadtpolitik einbringen können. 
Robinson hats vergeigt…das Kästchen der Robinsonfraktion, die sich immer noch fälschlicherweise als „Piraten Partei Tirol“ bezeichnet, ist leer…weiß…so weiß wie die Westen, die sich viele Politiker wünschen würden…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *