Portal der Piraten Partei Tirol

Die rechten Recken unter den FPÖ-Landtagskandidaten

Heute bei mir im Mailaccount eingetrudelt:

Im Zuge der Recherchen zu Werner Königshofer schien auch Wolfgang Härting, FPÖ Telfs, am Radar auf.

Härting sammelt die rechtsextreme Zeitschrift „Der Freiwillige“ (pdf in der Anlage) und entschuldigte das mit historischem Interesse, eine Ausflucht, die Prof Gärtner allerdings schlüssig in Frage stellt.

Geschadet scheint das Härting nicht zu haben, bei den Landtagswahlen 2013 wird er auf den
Listenplätzen 10 der Landesliste und 2 der Liste Innsbruck-Land der FPÖ geführt.
http://wahlen.tirol.gv.at/landtagswahl_2013/bezirke/innsbruck_land_vorzugsstimmen.html

Die Abgrenzung der Tiroler FPÖ zur radikalen Rechten scheint demnach nur ein Lippenbekenntniss zu sein. Härting hat mit dem Usernamen „cumples_101“ auch weit radikaleres Material eingekauft, auf das die Ausflucht „historisches Interesse“ nicht zutreffen kann:

Beispielsweise eine schwarze Fahne mit dem Motiv „Good Night Left Side“, welche aus einer Kampagne militanter Neonazis stammt. (Screenshot in der Anlage)

Nicht erfolgreich war er bei der Auktion eines SS-Julleuchter samt Widmungsschreiben von SS-Chef Heinrich Himmler (Screenshot in der Anlage). Man fragt sich für welche ominöse Feierlichkeiten ein FPÖ-Funktionär einen SS-Kultgegenstand benötigt?
http://de.wikipedia.org/wiki/Julleuchter#Der_Julleuchter_im_Brauchtum_der_SS

dm+


Kommentare

2 Kommentare zu Die rechten Recken unter den FPÖ-Landtagskandidaten

  1. Kurt meinte am

    liebe frau labner,
    danke für die immer wieder guten texte in diesem blog. gut zu lesen, dass es wache kritische geister gibt.
    meine frage:
    habt ihr dort in innsbruck nicht bald wahlen?
    ich erinnere mich, dass Sie davon geschrieben haben, mit den Piraten zu den regionalwahlen anzutreten?
    Ist daraus etwas geworden?
    gruezi aus bern,
    kurt

  2. Ja, wir sind im Wahlkampfendspurt. Am kommenden Sonntag (28.04.2013) wählen die tirolerInnen ihren Landtag. Wir treten in 3 Bezirken zur Wahl an, wodurch wir etwa die Hälfte aller Wahlberechtigten erreichen können. Ein kurzes Resümee zum Wahlkampf ist bereits online: http://piratenparteitirol.blogspot.co.at/2013/04/kap-horn-erfolgreich.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *