Portal der Piraten Partei Tirol

Monatsarchiv: Dezember 2014

Die IVB-Ticketverarsche

Die IVB senken den Preis für das Jahresticket demnächst von 468 auf 330 Euro. Wirkt natürlich phantastisch auf den ersten Blick, diese neue Preisgestaltung. Wenn man jedoch genauer hinsieht, dann kommt man nicht umhin sich zu ärgern. Das Einzelticket steigt bereits im Vorverkaufspreis am Automaten von 1,80 Euro auf satte 2,50 Euro an. Und, wenn der Automat, wie so oft dann nicht funktioniert, dann drückt man beim Fahrer künftig 2,70 Euro statt bisher 2 Euro fürs Mitfahren in der Kernzone ab....
Weiterlesen

 

Advent 2014 – von Wahnsinn und Biedermeier 2.0


Advent 2014

Bis zu 1,5 Millionen Menschen sind in Nigeria auf der Flucht vor Boko Haram.
Der nigerianischen Gruppierung Boko Haram wurden 30 Attacken mit 801 Todesopfern zugeschrieben.
Trotz einer drastischen Zinserhöhung in Russland fällt die Währung des Landes weiter. Die Nervosität infolge des Rubel-Absturzes und des Ölpreis-Verfalls hat auch den deutschen Aktienmarkt erfasst. Bis zum Nachmittag bewegten sich die Kurse hektisch auf und ab.
Europas Luftraum le...
Weiterlesen

 

Drogenfeen im Gemeinderat?

Piratesaw hat kürzlich, anläßlich der bekannt gewordenen Polizeirazzia in der Wohnung des Gemeinderatsmandatars Alexander Ofer, auf unserer Homepage folgendes gebloggt: Es tut uns leid wir haben kein Hasch Aber wenn es nach uns ginge, dürften Sie welches haben. Wir sehen BürgerInnen als mündige eigenverantwortliche Menschen, denen man die Entscheidung über Ihre Gesundheit selbst überlassen kann. Dies gilt natürlich auch für den Konsum insbesondere vergleichsweise harmloser Drogen. Da...
Weiterlesen

 

Bilderbergproteste 2015 – eine überparteiliche Plattform präsentiert sich

"Bilderbergproteste 2015" - unter diesem Schlagwort organisiert sich derzeit gerade eine überparteiliche Protestplattform, an der sich auch die Tiroler Piraten nebst vielen anderen Aktivisten beteiligen. Zitat: "Wir möchten die Bevölkerung über die Bilderbergtagungen, insbesondere jene in Telfs/Buchen 2015, informieren. Wir sind nicht einverstanden damit, dass wir Steuerzahler Sicherheitskosten in Millionenhöhe aufgrund dieser vermeintlich "privaten" Veranstaltung tragen müssen. Wir ford...
Weiterlesen